Medienarbeit

Medien - ganz gleich, ob Zeitung, Radio, Fernsehen oder das Internet - sind fester Bestandteil nicht nur jugendlicher Lebenswelten. Jugendverbände und Jugendringe leisten wichtige Beiträge zur Medienkompetenzvermittlung und geben jungen Menschen die Gelegenheit, Medien selber zu gestalten.

Aktion "Außerschulische Bildungsoffensive" in der JugendRegion Stuttgart -

Mehr Anerkennung für Bildung vom 28. März bis 6. April 2014 Die Stadt-und Kreisjugendringe in der JugendRegion Stuttgart fordern mehr Raum und Anerkennung für außerschulische Bildungsarbeit. Jugend(verbands)arbeit bietet in vielerlei Hinsicht genau das, was von einem ganzheitlichen Bildungskonzept zunehmend gefordert wird: interessengeleitetes, lebensweltorientiertes, freiwilliges, selbstbestimmtes und selbstorganisiertes Lernen, Persönlichkeitsentwicklung und Sozialkompetenz, Partizipation und Engagement. Im Zeitraum vom 28. März bis 6. April 2014 präsentieren die Jugendringe und Jugendverbände in der Region Stuttgart exemplarisch den Alltag ihrer vielfältigen Qualifizierungsmaßnahmen.

Ansprechpartner:
Projektlink:www.sjr-stuttgart.de
Schwerpunkte:Bildung, Förderung, Integration, Interessenvertretung, Jugendpolitik, Medienarbeit, Partizipation, politische Bildung, Qualifizierung, Selbstorganisation, Verantwortungsübernahme, Vernetzung

Aktion "Gender" - Mädchenaktionstag - Jungenaktionstag - Stadtspiel

Mädchenaktionstag 17. Mai 2014 Der Mädchenaktionstag ist ein Tag für Mädchen im Alter von 8-14 Jahren, an dem verschiedene Einrichtungen abwechslungsreiche Workshops anbieten. Kooperation zwischen Stadtjugendring und desse Mitgliedern Evangelische Jugend Stuttgart, Sportkreisjugend, Alevitische Jugend, BDKJ und weiterer Einrichtungen wie Diakonie und Katholische Seelsorge. Stadtspiel für Jungen. Bis zu 140 Jungs der 8. Klassen der allgemeinbildenden Schulen Stuttgarts erhalten auf Anmeldung die Möglichkeit, im Rahmen eines Projekttags in 12 Gruppen jeweils 3 unterschiedliche Stuttgarter Einrichtungen der Jungenarbeit mit kleinen Praxisübungen kennen zu lernen. Jungenaktionstag An einem Samstag erhalten bis zu 120 Jungs der Altersstufen 9 – 13 Jahre die Möglichkeit, allerlei jungenspezifische pädagogische Angebote auszuprobieren. 10 Fachkräfte der Stuttgarter Jungenarbeit werden ein abwechslungsreiches Angebot aus den Bereichen Spielpädagogik, Erlebnispädagogik, Medienpädagogik und Prävention zusammenstellen.

Ansprechpartner:joachim.stein(at)sjr-stuttgart.de
Projektlink:www.sjr-stuttgart.de
Schwerpunkte:Bildung, Freiräume, Integration, Interessenvertretung, Jugendpolitik, Medienarbeit, Partizipation, Persönlichkeitsentwicklung, Projektarbeit, Qualifizierung, Selbstorganisation, Toleranz & Vielfalt, Unterstützung und Begleitung, Vernetzung

Fortbildungen

Kindeswohlgefährdung Im Januar 2012 wurde das Gesetz zur Stärkung eins aktiven Schutzes von Kindern und Jugendlichen (Bundeskinderschutzgesetz) verabschiedet. Dadurch wurde der Bereich der Kinder- und Jugendhilfe stärker in den Blick genommen, in dem Kinder und Jugendliche von neben- oder ehrenamtlich tätigen Personen beaufsichtigt, betreut, erzogen oder ausgebildet werden. In der SJR-Mitgliederversammlung wurden daraufhin verbandliche Qualifizierungskriterien verabschiedet. Es wurde beschlossen, dass sich die Qualifizierung von Jugendverbänden aus drei Präventionsbausteinen zusammen setzt 1. Informationsveranstaltung für Vereinsvorstände und Vereinsvertretungen 2. Fortbildung für ehrenamtliche Mitarbeitende 3. Fester Bestandteil der Jugendleiter/-innen Ausbildung Nächste Informationsveranstaltung ist am Montag, 17.03. Letzte Fortbildung war im Februar 2014 und wird im Oktober 2014 wieder stattfinden. Fortbildung für Jugendbegleiter (Das Jugendbegleiter-Programm des Landes Baden-Württemberg realisiert seit 2006 außerunterrichtliche Bildungs- und Betreuungsangebote an Schulen). Der Stadtjugendring Stuttgart plant im Mai 2014 eine zweitägige Fortbildung für Jugendbegleiter. Inhaltich werden am ersten Tag Elemente der JuLeiCa Schulung (Gruppenphasen, Aufsichtsplicht, Kindeswohl) durchgenommen. Der zweite Tag steht ganz im Fokus einer „vielfältigen, interkulturellen Schullandschaft“. Der SJR Stuttgart bietet dazu ein interkulturelles Training an. Grundkurs 2014 (JuLeiCa) Zurzeit findet der Grundkurs 2014 (JuLeiCa) Schulung statt. 17 Jugendliche bzw. junge Erwachsene aus 8 Mitgliedsvereinen nehmen daran teil. Der Grundkurs spiegelt die Vielfältigkeit des SJR Stuttgart wieder. Es nehmen Jugendliche mit vietnamesischen, türkischen, serbischen, russischen und deutschen Wurzeln teil.

Ansprechpartner:joerg.sander(at)sjr-stuttgart.de
Projektlink:www.sjr-stuttgart.de
Schwerpunkte:Bildung, Förderung, Freizeiten, Integration, Interessenvertretung, Jugendpolitik, Medienarbeit, Partizipation, Persönlichkeitsentwicklung, politische Bildung, Projektarbeit, Qualifizierung, Selbstorganisation, Toleranz & Vielfalt, Unterstützung und Begleitung, Verantwortungsübernahme, Vernetzung

Internationales: "Rap atelier"

Sag an was geht, Rap atelier- Start up einer Kooperation von Jugendlichen aus Vereinen mit Migrationshintergrund und dem Jugendrat in Stuttgart. März 2014 Direkte Kooperationen mit Jugendlichen aus Vereinen mit Migrationshintergrund sind als Zielgruppe des Jugendrats bisher ausgeblendet. In Vereinen sind jedoch engagierte Jugendleitungen, die ihre jugendpolitischen Themen mit den Jugendratsvertretungen diskutieren könnten. In einem Erprobungsprojekt im Stadtteil Ost werden in einem Rap Atelier (4 Termine) 10 Jugendliche (Jugendräte und Jugendliche aus Vereinen mit Migrationshintergrund) aus ihren Lebensrealitäten Texte unter Anleitung von einem Rap-Künstler erstellen.Diese kreative jugendnahe Arbeitsform, ermöglicht den Jugendlichen der verschiedenen Milieus in Erstkontakt zu treten und ihre Jugendthemen mit dem neu gewählten Jugendrat zu teilen. In der Endphase des Projekts wird die Zusammenarbeit filmisch dokumentiert und in einem kurzen 3 min Werbespot zu der Kooperation des Jugendrats mit Vereinen als youtube Video veröffentlicht. Der Film wird an der Mitgliederversammlung des Stadtjugendrings und im AK des Jugendrats präsentiert. Eine Kurzbeschreibung des Projekts mit link zum Film wird den Bezirksbeiräten und dem Gemeinderat als Information zugesandt.

Ansprechpartner:Bettina.schaefer(at)sjr-stuttgart.de
Projektlink:www.sjr-stuttgart.de
Schwerpunkte:Bildung, Freiräume, Integration, Interessenvertretung, Internationale Begegnungen, Jugendpolitik, Medienarbeit, Partizipation, Persönlichkeitsentwicklung, politische Bildung, Projektarbeit, Selbstorganisation, Toleranz & Vielfalt

Jugendredaktion „OYSTr“ Online Youth Stuttgart

Die neue Plattform, in der Jugendliche für Jugendliche Texte, Bilder, Videos und Podcasts zu Jugendthemen veröffentlichen können. Bei OYSTR können alle Jugendlichen mitarbeiten und mitveröffentlichen.

Ansprechpartner:
Projektlink:www.Oystr.info
Schwerpunkte:Bildung, Integration, Interessenvertretung, Jugendpolitik, Medienarbeit, Partizipation, politische Bildung, Projektarbeit, Qualifizierung, Selbstorganisation, Unterstützung und Begleitung, Vernetzung

Bayerisches Kinder & Jugend Filmfestival

Das BAYERISCHE KINDER & JUGEND FILMFESTIVAL richtet sich an junge Menschen aus ganz Bayern. Es stellt ein Forum dar, auf dem Kinder und Jugendliche ihre selbst gedrehten Filme öffentlich präsentieren und mit Gleichaltrigen sowie Medienprofis diskutieren können. Kinder und Jugendliche lernen, wie Medien funktionieren und welche Wirkungen sie erzielen - ein wichtiger Baustein bei der Vermittlung von Medienkompetenz. Das BAYERISCHE KINDER & JUGEND FILMFESTIVAL findet alle zwei Jahre in wechselnden Orten in Bayern statt. Veranstalter sind der Bayerische Jugendring und das JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis.

Ansprechpartner:werstein.melda(at)bjr.de
Projektlink:www.filmfestival.bayern
Schwerpunkte:Medienarbeit, Persönlichkeitsentwicklung, Projektarbeit

Onlinepartizipation

Das "Social Web" ist nicht nur zur Lebensrealität junger Menschen geworden, sondern ermöglicht auch neue Formen politischer Beteiligung. Der Frage, welche Chancen und Hindernisse diese neuen Formen der Partizipation bieten, geht das Modellprojekt "Politische Beteiligung junger Menschen im Internet" nach.

Ansprechpartner:renner.regina(at)bjr.de
Projektlink:https://www.bjr.de/themen/partizipation-und-demokratie/onlinepartizipation.html
Schwerpunkte:Medienarbeit, Partizipation, politische Bildung, Projektarbeit

Ausbildung zum_zur Trainer_in für außerschulische Jugendbildung in der Jugendverbandsarbeit

In der Ausbildung „Trainer_in für außerschulische Jugendbildung in der Jugendverbandsarbeit“ werden bereits tätige und zukünftige Trainer_innen intensiv und vielfältig in Vermittlung, Methoden und Moderation bei Schulungen und Seminaren in Jugendverbänden aus- und weitergebildet. Dabei werden die Themen beispielhaft an den Inhalten einer Juleica-Ausbildung bearbeitet. Die verbandsübergreifende Ausbildung möchte den weiteren Ausbau der Trainer_innenressourcen in den ugendverbänden in Berlin und Brandenburg unterstützen und ist auch offen für Quereinsteiger_innen, die sich für Einsätze in Jugendverbänden interessieren. Die Ausbildun gwird in Kooperation mit dem Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg und dem Landesjugendring Brandenburg durchgeführt.

Ansprechpartner:hotz(at)ljrberlin.de
Projektlink:www.ljrberlin.de
Schwerpunkte:Bildung, Freizeiten, Juleica, Medienarbeit, Qualifizierung, Unterstützung und Begleitung, Vernetzung

Pool der Referent_innen

Manchmal ist es schwierig, passende Referent_innen für ein Seminar oder ein Spezialthema zu finden. Auf www.pool-der-referent-innen.de haben Referent_innen mit einschlägiger Erfahrung in der Jugendverbandsarbeit die Möglichkeit, ihr Profil hochzuladen. Mitarbeiter_innen der Jugendverbände können im Pool einfach und unkompliziert Referent_innen zu Fachthemen und Schlagworten finden – egal ob zu Juleica, Erlebnispädagogik oder Organisationsentwicklung. Nicht zuletzt fördern wir damit den Austausch und das Voneinanderlernen unter den Verbänden und Referent_innen. Der Pool der Referent_innen wird gemeinsam mit dem Landesjugendring Brandenburg getragen.

Ansprechpartner:info(at)ljrberlin.de
Projektlink:http://pool-der-referent-innen.de/
Schwerpunkte:Bildung, Freizeiten, Juleica, Medienarbeit, politische Bildung, Qualifizierung, Unterstützung und Begleitung, Vernetzung

poliWHAT?! - Medientoolkit

poliWHAT?! - Politikverdrossenheit nicht mit uns! Die politische Teilhabe von Jugendlichen ist derzeit ein heiß diskutiertes Thema in der Jugendarbeit und der politischen Bildung. Gemeinsam mit dem Verein /e-politik.de/ startete der LJR Brandenburg Anfang 2014 ein Medienprojekt zu diesem Thema. In kollaborativer Zusammenarbeit mit Jugendlichen wird in diesem Jahr eine Reihe von hochwertigen digitalen Medien entstehen, die umfassend erklären, wie in Deutschland Politik entsteht - von der Willensbildung bis zum Gesetz. Dabei werden sowohl die Akteur_innen wie Parteien, Zivilgesellschaft oder die Medien beleuchtet, als auch Themen wie Wahlen und der Gesetzgebungsprozess. Im Fokus steht dabei immer die Frage, an welchen Stellen des politischen Systems Jugendliche auf welche Art partizipieren können. Das Medientoolkit wird als Creative Commons lizenziert und steht somit jedem (z.B. Schulen, Jugendverbänden, NGOs, Privatpersonen) kostenfrei zur Verfügung. Eine umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit u.a. über Social Media Marketing und Suchmaschinenoptimierung wird dafür sorgen, dass das Medientoolkit eine angemessene Reichweite generiert. Der erste Schritt des Projektes fand am Wochenende vom 14.2.2014 bis zum 16.2.2014 statt. In einem Auftaktworkshop haben die Projektpartner gemeinsam mit 19 Jugendlichen aus Brandenburg, Berlin und Gütersloh zwischen 14 und 23 Jahren gemeinsam visuelle und inhaltliche Konzepte für die Filmreihe entwickelt. Gefördert wird das Projekt von der Aktion Mensch und dem Deutschen Kinderhilfswerk. Ansprechpartnerin: Melanie Ebell

Ansprechpartner:mitwirkung(at)ljr-brandenburg.de
Projektlink:www.ljr-brandenburg.de
Schwerpunkte:Jugendpolitik, Medienarbeit, Partizipation, politische Bildung, Projektarbeit

Jugendserver Niedersachsen

Der Jugendserver Niedersachsen ist die niedersächsische Internet-Plattform für Jugend und Jugendarbeit. Alle Inhalte sind von den User-inne-n beschreibbar, eine einmalige Benutzer-innenanmeldung ist erforderlich. Das Webangebot bietet einen freien und offenen Zugang zu Wissen und unterstützt das mit der permanenten Weiterentwicklung und Einbindung kollaborativer Tools, wie zum Beispiel dem Jugendpad und der neXTmap-App, ein Beschwerde-Mapping-Tool. Der Jugendserver Niedersachsen bietet Qualifikation und Know-how für medienkompetentes Handeln in der digitalen Gesellschaft und ist die digitale Raumausstattung der niedersächsischen Jugendarbeit.

Ansprechpartner:office(at)jugendserver-niedersachsen.de
Projektlink:www.jugendserver-niedersachsen.de
Schwerpunkte:Medienarbeit, Partizipation, Qualifizierung, Vernetzung

map the gap

map the gap ist ein Projekt, in dem junge Menschen GPS-Touren zum Thema "Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit" in 14 Standorten in ganz Niedersachsen erstellen. Die Jugendlichen arbeiten im Rahmen von Workshops die Route eines Games aus. Dabei liegt der Fokus für die einzelnen Orte vor allem auf Plätzen aus der Lebenswelt junger Menschen, an denen sie Ausgrenzung, Diskriminierung, aber auch Vielfalt und ein gelebtes Miteinander erfahren. Diese Touren können anschließend als App von allen Menschen runtergeladen und beispielsweise mit dem Smartphone gespielt werden. Jungen Menschen wird durch die Ausgestsltung der Touren die Möglichkeit gegeben, viele Leute auf ihre Lebenswelt mit ihren Problemen, Wünschen und Interessen aufmerksam zu machen.

Ansprechpartner:info(at)ljr.de
Projektlink:www.mapthegap.de
Schwerpunkte:Bildung, Medienarbeit, politische Bildung, Toleranz & Vielfalt

neXTmedia – Medienkompetenz in der Jugendarbeit!

Jugendverbände, -Projekte und -Initiativen können die Angebote der Kooperation zwischen Landesmedienanstaltung und Landesjugendring zur Stärkung von Medienkompetenz in ihren Strukturen kostenlos nutzen, es stehen verschiedene Formate wie media-juleica, media-projekt und media-scouts zur Verfügung. Das Praxisbuch M ergänzt die JULEICA-Praxisbücher mit Medienkompetenz!

Ansprechpartner:nextmedia(at)ljr.de
Projektlink:http://nextmedia.ljr.de
Schwerpunkte:Bildung, Juleica, Medienarbeit, Partizipation, Qualifizierung

Bielewelt - von euch, für euch!

Unter www.bielewelt.de ist Bielefelds Kinderstadtplan im Internet veröffentlicht. Hier können Kinder erfahren, wo in Bielefeld etwas los ist. Und nicht nur das: Sie können auch selbst Tipps geben. Wer spannende Orte und Plätze kennt, kann diese auf Bielewelt eintragen. Auch Spielplatz-Tests sind hier genau richtig. Also Mitmachen, Mitmischen und Mitgestalten! Bielewelt ist ein Angebot des Bielefelder Jugendring e.V. extra für Kinder, aber auch für Familien. Hier findet man interessante Plätze und Orte in Bielefeld, die man gesehen haben sollte und viel, viel mehr ... Spielplatztests und Stadtplan-Projekte mit Kindern und Jugendlichen: Der Bielefelder Jugendring e.V. veranstaltet in Kooperation mit Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie Schulen Projekte zu Bielewelt. Die teilnehmenden Kinder erforschen die verschiedenen Stadtteile und -bezirke, machen Spielplatztests und dokumentieren ihre Ergebnisse in Form von Audio-, Foto- und Textbeiträgen, die im Kinderstadtplan auf Bielewelt veröffentlicht werden.

Ansprechpartner:info(at)bielewelt.de
Projektlink:www.bielewelt.de
Schwerpunkte:Bildung, Interessenvertretung, Medienarbeit, Partizipation, Persönlichkeitsentwicklung, Projektarbeit, Vernetzung

Düsseldorfer Jugendmedientage

Die Düsseldorfer Jugendmedientage bieten eine große Bandbreite innerhalb des Medienbereichs (von Print- bis Online-Medien, Fotografie, Film, Radio, Public Relations,…) und bieten Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen Einblick in ein breites Feld der Medienlandschaften. Die Teilnehmer der Düsseldorfer Jugendmedientage können in den vielen verschiedenen Workshops theoretische Grundlagen und praktische Beiträge erarbeiten. Die Ergebnisse werden nach der Veranstaltung auf der Website eingepflegt, so dass viele Ergebnisse online sichtbar sind. Ziel der Düsseldorfer Jugendmedientage? Die Düsseldorfer Jugendmedientage sollen Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen professionellen Einblick in das breite Feld der Medien geben. Vor allem Jugendliche widmen sich in ihrer Freizeit viel dem Thema Medien, sie erstellen eigene Websites, drehen Filme, interessieren sich für das Internet oder auch die Erstellung eigener Grafiken.

Ansprechpartner:info(at)duesseldorfer-jugendmedientage.de
Projektlink:http://www.duesseldorfer-jugendmedientage.de
Schwerpunkte:Bildung, Freiräume, Medienarbeit

Film- und Fernsehcamp Bielefeld

Das jährlich stattfindende Film- und Fernsehcamp in Bielefeld lädt Kinder und Jugendliche in die Welt des Fernsehmachens ein. Wer schon immer mal mehr über die Produktion in Studios oder am Filmset erfahren wollte, kann sich hier für verschiedene Workshops anmelden (Fernsehbericht, Kurzfilm, Filmtricks und Trickfilm, digitaler Filmschnitt, Moderation etc.). In 1 1/2 Tagen produzieren die TeilnehmerInnen ihre eigenen Film- und Fernsehbeiträge. Dabei werden sie ganz neben bei auch Teil von NetzLichter-TV, dem jungen Fernsehmagazin aus Bielefeld. Denn dort werden die Beiträge über den TV-Lernsender NRW (www.nrwision.de) ausgestrahlt. Neben den Zielen Partizipation und Förderung der Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen möchte der Bielefelder Jugendring e.V. mit dem Film- und Fernsehcamp ganz explizit auch einen lokalen Rahmen schaffen, bei dem sich junge Menschen aus allen Stadtteilen treffen, sich gegenseitig kennenlernen und gemeinsam aktiv werden. Das Angebot richtet sich v. a. an Jugendeinrichtungen aus Bielefeld. Bildnachweis: fotolia

Ansprechpartner:medien(at)bielefelder-jugendring.de
Projektlink:www.netzlichter.de
Schwerpunkte:Bildung, Medienarbeit, Partizipation, Projektarbeit, Vernetzung

Kinderkulturkalender

Der Kinderkulturkalender ist ein Angebot des Bielefelder Jugendring e.V. und bietet eine Übersicht über Bielefelder Kulturangebote für Kinder. Dabei finden sich im Kalender sowohl die Angebote der freien Kulturveranstalter, Jugend und Kindereinrichtungen, aber auch die Termine der städtischen Bühnen, Museen und Bibliotheken wieder. Tagesaktuell können Termine angezeigt werden. Einfach und schnell kann geblättert werden. Über die Links gelangt man ohne Umwege zu den Veranstaltern der Angebote. Alles auf einen Klick mit allen wichtigen Angaben wie Datum, Uhrzeit, Alter und Rubrik.

Ansprechpartner:info(at)kinderkulturkalender.de
Projektlink:www.kinderkulturkalender.de
Schwerpunkte:Bildung, Interessenvertretung, Medienarbeit, Partizipation

NetzLichter-TV - Das junge Fernsehmagazin aus Bielefeld

NetzLichter-TV - Hier filmen wir! NetzLichter-TV ist das junge Fernsehmagazin aus Bielefeld von und für Kinder und Jugendliche. In verschiedenen Einrichtungen (z.B. Jugendzentren und Schulen) treffen sie sich in NetzLichter-Redaktionen wöchentlich, monatlich oder in Projekten und gestalten TV-Beiträge zu Themen, die sie interessieren. Diese werden dann im gemeinsamen Magazin gesendet und über den TV-Lernsender 'nrwision' (Ausbildungs- und Erprobungsfernsehen NRW) ausgestrahlt. NetzLichter-TV sendet dort jede 1. und 3. Woche im Monat. Ob Reportagen, Umfragen, Kurzfilme, Trickfilme oder Videoclips ... das Programm von NetzLichter-TV ist bunt. NetzLichter-TV ist ein medienpädagogisches Projekt des Bielefelder Jugendring e.V. in Kooperation mit örtlichen Kinder- und Jugendorganisationen sowie Schulen.

Ansprechpartner:info(at)netzlichter.de
Projektlink:www.netzlichter.de
Schwerpunkte:Bildung, Interessenvertretung, Medienarbeit, Partizipation, Persönlichkeitsentwicklung, Projektarbeit, Vernetzung

Radio Kurzwelle - Das Kinder- und Jugendradio für Bielefeld

Bei Radio Kurzwelle gestalten Kinder und Jugendliche seit über 20 Jahren ihr eigenes Radioprogramm zu Themen, die sie interessieren. Die knapp einstündigen Kurzwelle-Sendungen werden sonntags ab 18:04 Uhr im Bürgerfunk von Radio Bielefeld ausgestrahlt. Realisiert wird das Projekt "Radio Kurzwelle" vom Bielefelder Jugendring e.V. (BJR). Die Sendungen entstehen in Projekten mit Einrichtungen der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit, bei speziellen Workshops/Ferienspielen und in Schulen. Das Besondere: Radio Kurzwelle ist "Radio von Kindern und Jugendlichen für Kinder und Jugendliche". Die Kurzwelle-Redaktionen treffen sich wöchentlich in ihren Stadtteilen, in den Schulen oder im Radiostudio des Bielefelder Jugendring. Dann heißt es für die Kurzwelle-Aktiven: Themenwahl, Redaktionsarbeit, die Bielefelder mit einer Umfrage löchern, Interview- und Reportagetermine durchführen, Hörspiele einsprechen und schließlich die Endproduktion der Sendung im Studio mit Moderation, Jingle und Station ID's. Zu den Zielen von Radio Kurzwelle gehört die Vermittlung von Medienkompetenz, Teamarbeit sowie die jugendliche Mitbestimmung/Partizipation an lokalen Öffentlichkeiten. Viele Projekte werden mit finanzieller Unterstützung der Landesanstalt für Medien (LfM) realisiert. Parallel zu den Kinder- und Jugendradioprojekten veranstaltet die QMB-zertifizierte Radiowerkstatt im Bielefelder Jugendring e.V. spezielle Radioschulungen, in denen Mulitplikatoren der Jugendarbeit oder auch Lehrer das methodische und journalistische Radiowissen im Umgang mit ihren jeweiligen Zielgruppen erlernen können.

Ansprechpartner:info(at)radiokurzwelle.de
Projektlink:www.radiokurzwelle.de
Schwerpunkte:Bildung, Medienarbeit, Partizipation, Persönlichkeitsentwicklung, Projektarbeit, Qualifizierung, Vernetzung

www.kompott.org - Jugendkultur satt!

www.kompott.org ist ein Internetportal für die Bielefelder Jugendkultur. Täglich wird die Seite von 300-500 Jugendlichen besucht, die sich über Kulturangebote in ihrer Stadt informieren. Auf www.kompott.org finden sich verschiedene Bereiche, die das kulturelle Angebot für Jugendliche in Bielefeld übersichtlich machen. Dazu gehören Newsspalte, Veranstaltungskalender und Steckbriefe von Kulturveranstaltern. In der Newsspalte finden sich Berichte von Kulturveranstaltungen wie Konzerten, Theaterstücken oder Lesungen. Im Rahmen des Veranstaltungskalenders versucht die Redaktion alle Kulturtermine, die für Jugendliche in Bielefeld interessant sind übersichtlich zu listen. In einem weiteren Bereich finden sich Steckbriefe über Kulturveranstalter. Hier können sich Jugendliche über Inhalte, Preise oder das Programm des jeweiligen Veranstalters informieren oder z.B. einfach nur die Kontaktdaten erfahren. Kompott.org ist ein Angebot des Bielefelder Jugendring e.V. und existiert seit 2009. Im Rahmen einer Online-Redaktion engagieren sich seit 2011 20 Jugendliche ehrenamtlich für die Seite und berichten als Kulturberichterstatter in Bild und Text von Veranstaltungen die sie besuchen.

Ansprechpartner:info(at)kompott.org
Projektlink:www.kompott.org
Schwerpunkte:Bildung, Medienarbeit, Partizipation, Selbstorganisation, Vernetzung

Youpod - Jugendinternetportal

Youpod ist das Internetportal für junge Düsseldorferinnen und Düsseldorfer. Hier gibt es Nachrichten, einen großen Freizeit- und Beratungsbereich auf einen Blick. Da Youpod den Jugendlichen die Themen nicht vorsetzen will, sind die Jugendlichen auch selbst die Autoren. Sie schreiben, fotografieren oder filmen. Eine Redaktionsgruppe trifft sich monatlich, die Autoren und Autorinnen gehen auf Termine und geben Ausgehtipps. Der Jugendrat Düsseldorf hat auf Youpod einen eigenen Bereich und berichtet dort über seine Aktivitäten. Youpod ist ein offenes Portal für Jugendliche, das ständig wächst und in das sich jeder einbringen kann. Alle Termine und Orte sind ebenfalls in der neuen youpod-App zu finden und können dort ebenfalls kinderleicht ergänzt werden. Sie bietet die passende, mobile Ergänzung für unterwegs.

Ansprechpartner:info(at)youpod.de
Projektlink:www.youpod.de
Schwerpunkte:Interessenvertretung, Medienarbeit, Partizipation, politische Bildung

Jugendserver-Saar

Das Projekt Jugendserver-Saar des Landesjugendring Saar verbindet Informationsportal, Jugendarbeit online und Medienbildung. Auf dem Internetportal finden Jugendliche und junge Erwachsene Informationen zu verschiedenen Themen die ihre Lebenswelt betreffen. Von Leben, lieben, Start ins Studium oder Ausbildung, Termine zur Freizeitgestaltung bis hin zu freiwilligem Engagement finden Jugendliche auf dem Portal für sie Relevantes. Haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen der Jugendarbeit finden auf dem Jugendserver-Saar viele wichtige Informationen - zur Juleica, über finanziellen Förderung oder Weiterbildungsangebote. Über 80 Redakteure aus den verschiedenen Bereichen der saarländischen Jugendarbeit veröffentlichen Ausschreibungen, Berichte und stellen ihre Termine ein. Fort- und Weiterbildungsangebote des Projektbüros rund um das Internet und sozial Medien ergänzen das Portal. Die Themen sind dabei so zahlreich, wie die Medien und deren Nutzungsmöglichkeiten. Hinzu kommen medienpädagogische Kurzprojekte für Jugendverbände, Jugendgruppen und Schulen. Geschwisterportale sind: das Gedenkstättenportal www.erinnert-euch.de , das saarländische Videoportal www.saarclip.de, sowie www.dingdeindorf.de, die Webseite des Beteiligungsprojekts DingDeinDorf. Der Jugendserver-Saar informiert also nicht nur, sondern er macht Jugendarbeit öffentlich, vernetzt Jugendarbeit, ist Plattform für jugendkulturelle Initiativen und entwickelt technische und inhaltliche Innovationen für die Jugendarbeit weiter. Jugendserver-Saar – Klick dich rein!

Ansprechpartner:info(at)jugendserver-saar.de
Projektlink:http://www.jugendserver-saar.de
Schwerpunkte:Bildung, Medienarbeit, Partizipation

KomComm - Medien- und Sozialkompetenz in social communities

Ein zweitägiges Projekt mit den Schwerpunktthemen: Internetkompetenz, Sozialkompetenz innerhalb und außerhalb des Internets sowie Persönlichkeits- und Urheberrecht. Ziel dieser Projekttage ist es die teilnehmenden Jugendlichen zu MultiplikatorInnen auszubilden. In einem praktischen Teil wird die Internetkompetenz der TeilnehmerInnen getestet, erweitert und soziales Verhalten im Internet thematisiert. Konkret heißt dies, dass die Jugendlichen den sicheren Umgang mit dem Internet und sozialen Netzwerken lernen sollen. Es werden ihnen Regeln aufgezeigt, die man in der virtuellen Realität „Internet“ einhalten soll und dass sozialer Umgang nicht nur auf das reale Leben beschränkt ist. Sie sollen nach den zwei Tagen die Themen Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Jugendschutz und soziale Umgangsformen im Internet selbst beherrschen, und dieses Wissen auch an andere SchülerInnen sowie Eltern und Lehrer weitergeben können. Die Lernerfolge präsentieren sie Eltern und interessierten Lehrern auf einem Elternabend am zweiten Projekttag.

Ansprechpartner:info(at)jugendserver-saar.de
Projektlink:http://www.jugendserver-saar.de/wissen/medienpaedagogik/lehrkraefte.html#c1399
Schwerpunkte:Bildung, Medienarbeit, Projektarbeit

JugendInformationsZentrum

Das JugendInformationsZentrum Magdeburg ist eine Einrichtung des StadtJugendRing Magdeburg e. V. und wird gefördert von der Landeshauptstadt Magdeburg.

Ansprechpartner:info(at)jiz-magdeburg.de
Projektlink:http://jiz-magdeburg.de/
Schwerpunkte:Bildung, Freizeiten, Medienarbeit, Projektarbeit, Unterstützung und Begleitung, Vernetzung

Jugendserver

Unter jugendserver-sh.de stellen wir regelmäßig Informationen rund um die Jugendarbeit in SH und darüber hinaus zur Verfügung. Im Laufe des Jahres 2017 erfährt der Jugendserver SH einen Relaunch.

Ansprechpartner:info(at)ljrsh.de
Projektlink:www.jugendserver-sh.de
Schwerpunkte:Bildung, Medienarbeit, Unterstützung und Begleitung, Vernetzung

Seminare und Veranstaltungen

Der LJR führt 2017 Seminare und Fachtage u.a. zu den Themen Landtagswahl, Juleica, Kinderschutz, Medien, interkulturelle Kompetenz und Recht/Versicherungen durch. Gemeinsam mit dem Offenen Kanal SH führt der LJR mehrere Fortbildungen für Juleica-Inhaber_innen zur Mediennutzung in der Jugendarbeit durch.

Ansprechpartner:info(at)ljrsh.de
Projektlink:www.ljrsh.de/termine/
Schwerpunkte:Bildung, Juleica, Medienarbeit, Qualifizierung